MUN-SH erhält Demokratiepreis 2019

Bei der Preisverleihung im Rahmen des Bürgerpreises, der vom Sparkassen- und Giroverband für Schleswig-Holstein gemeinsam mit dem Schleswig-Holsteinischen Landtag vergeben wird, wurde Model United Nations Schleswig-Holstein (MUN-SH) am 13.11.2019 mit dem Demokratiepreis ausgezeichnet.

Der ehemals bundesweit verliehene Demokratiepreis zeichnet Projekte in Schleswig-Holstein aus, die besonderes Engagement in politischer Bildungsarbeit für die Demokratie zeigen. Den Preis nahmen die dies- und letzjährige Projektleitung sowie der "Erfinder" von MUN-SH stellvertretend für das Projekt und den dahinterstehenden Verein DMUN e.V. entgegen. Clemens Schade, Viviane Ruf und Leo Ubben (Projektleitung 2020) betonten, was MUN-SH so besonders macht: "Die Teilnehmenden schlüpfen für drei Tage in die Rolle als Delegierte Ihres zuvor zugewiesenen Landes, als Vertreter*in einer Nichtregierungsorganisation oder der internationalen Presse und erfahren direkt, was es heißt, für seine Positionen einzustehen, zu debattieren und Kompromisse zu schließen. Diese besondere Erfahrung und das Kennenlernen von vielen weltpolitischen Themen rund um Nachhaltigkeit, Menschenrechte oder Friedenssicherung ermutigen viele Jugendliche sich auch nach MUN-SH weiter zu engagieren und sich für demokratische Prozesse einzusetzen."

Der Preis bringt zudem ein Preisgeld von 1.500 Euro für das Projekt mit sich. Dieses will die Projektleitung dafür nutzen, Teilnahmestipendien einzuführen und die Konferenz nachhaltiger zu gestalten. Außerdem ist eine solche Auszeichnung eine tolle Motivation, MUN-SH weiter voranzubringen und weiterzuentwickeln. Wir hoffen, auch ihr und Sie bleiben dabei, sodass wir auch in den kommenden Jahren mit jährlich 450 Schüler*innen den Kieler Landtag für 5 Tage in das Hauptquartier der Vereinten Nationen verwandeln können.

© Model United Nations Schleswig-Holstein 2021